RADIOLOGIE'HERNALS

Unsere Geschichte

Den Grundstein für die heutige RADIOLOGIE‘HERNALS legte Prof. Dr. Friedrich Olbert, als er im Jahr 1959 seine Röntgenordination gründete.

ANFÄNGE

Prof. Dr. Olbert war einer der renommiertesten österreichischen Radiologen der Nachkriegszeit und war als Leiter der Röntgenabteilung an der Chirurgie im Krankenhaus Lainz bei der Gemeinde Wien tätig. Er hat dabei insbesondere die interventionelle Radiologie in Wien und Österreich mitbegründet. Mit der Entwicklung eigener Kathetertechnik konnte er sich einen internationalen Ruf erwerben. Gleichzeitig gründete er seine Praxis im 17. Bezirk, Jörgerstraße 52. Seine Freude an Innovation und Entwicklung des Faches Radiologie zeigte sich auch in der Führung seiner Praxis. Dort führte Prof. Olbert als Erster im niedergelassenen Bereich die Phlebographie (Venenuntersuchung), die Sonographie und Mammographie ein.

ERSTES INSTITUT FÜR COMPUTERTOMOGRAPHIE IN WIEN

Im Jahr 1988 übernahmen Univ.-Prof. Dr. Dimiter Tscholakoff und Dr. Hermann Leitner in einer Gemeinschaftspraxis die Ordination von Prof. Olbert, welcher in den Ruhestand ging. Gleichzeitig gründeten sie das erste Institut für Computertomographie in Wien und etablierten dadurch einen der ersten Computertomographen im niedergelassenen Bereich.

PRAXIS JÖRGERSTRASSE

Im Jahr 1994 wurde das Institut für Magnetresonanztomographie (MR-Tomographie) gegründet. Damals wurde in der Jörgerstraße 52 die erste MR-Tomographieanlage im niedergelassenen Praxisbereich in Wien installiert. Diese Anlage wurde bereits 1998 durch das erste 1,5 Tesla Magnetresonanz-Gerät in Wien ersetzt.

Im Jahr 2001 erfolgte die Übersiedelung der konventionellen Röntgenpraxis in das Nachbarhaus der Jörgerstraße 54, wo mit neuen Röntgengeräten die konventionelle Röntgendiagnostik, Mammographie und Sonographie durchgeführt wurde. Weiters konnte auch die Röntgentherapie zur Behandlung von Gelenkserkrankungen mittels Röntgenschwachbestrahlung fortgesetzt werden.

Im Jahr 2007 trat Dr. Beatrice Litman-Roventa, nach jahrelanger Tätigkeit im Institut als Partnerin ein. Mit Ende des Jahres 2010 ging Dr. Hermann Leitner in den Ruhestand, und Dr. Murat Ersek, ein ebenfalls langjähriger Mitarbeiter, ergänzt seit Jänner 2011 das Leitungsteam.

2013 ÜBERSIEDLUNG

Im Herbst  2013 übersiedelte die RADIOLOGIE‘HERNALS in ein neu errichtetes Gebäude in der Hernalser Hauptstraße 85.

Seit 2014 verstärkt Univ.-Prof. Dr. Christian Loewe das Leitungsteam im Bereich des CT-Instituts und seit 2016 im MR-Institut.

Im Dezember 2022 wurde ein neues hochmodernes Computertomographie Gerät aufgestellt dies ermgölicht eine verbesserte und dynamische Diagnostik, insbesondere im Bereich der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, (CT-Angiographien der Coronararterien). Dieses Gerät ermöglicht eine schnellere Scanzeit und reduzierte Strahlenexposition.